Herzlich willkommen bei den Freien Wähler Freising e.V.

Hier informieren wir Sie über unsere Ziele und aktuelle Entwicklungen in der Stadt Freising - und laden Sie ein, selbst aktiv zu werden.

Immer interessant: Unsere Statements auf dieser Seite, der "Blick zurück" und unsere Termine.

Neue website www.frei-in-freising.de

Die neue website www.frei-in-freising.de zu den Wahlen gibt Ihnen noch mehr Infos zum Programm der Freien Wähler.

Nur noch 5 Stadträte für die Freien Wähler Freising

Die Wahlen zum neuen Stadtrat für die nächsten sechs Jahre sind nun nicht gerade so ausgegangen wie es sich die Freien Wähler Freising gewünscht hätte. Ganze fünf Stadträte ziehen ins Rathaus ein. Bislang waren es acht, und damit waren die Freien Wähler zuletzt stärkste Fraktion im Stadtrat.

Woran es lag? Es ist müßig, darüber zu diskutieren, wenngleich sicherlich analysiert werden muss, warum es dieses unerwartet schlechte Abschneiden gab. Am "Freisinger", unserer Zeitung, lag es gewiss nicht. Eher waren darin zu viele Informationen, womit der Leser wohl ganz einfach überfordert war. Zumindest wurde es aber auch nicht wertgeschätzt, was an Arbeit reingesteckt wurde. Am Freisinger Bürger lag es wohl schon eher angesichts der sehr schwachen Wahlbeteiligung.

Jedenfalls haben trotz allem die Freisinger Mitte (11 Stadträte) und die Grünen (9) enorm "abgeräumt". Die Freien Wähler werden sich im neuen Gremium nun erstmal positionieren und behaupten müssen. Denn gute Ideen sind im Wahlprogramm ja enthalten gewesen. Diese Ideen müssen nun aber eingebracht und umgesetzt werden!

 

Die künftigen Stadträte der Freien Wähler sind Benno Zierer, Karl-Heinz Freitag, Richard Grimm, Robert Weller (neu) und Johanna Hiergeist.     -be-

Ergänzungsantrag: Zweite Grundschule für Lerchenfeld!

30.3.14 (be) - Als Ergänzung zum Schulkonzept-Antrag ging jetzt von mir noch ein weiterer Antrag an die Stadt Freising:

 

Im Rahmen des im April 2013 von mir beantragten „Schulkonzepts“ zu Freisings Grund- und Mittelschulen soll insbesondere auch geprüft werden, ob es nicht sinnvoll ist, in Lerchenfeld eine zweite Grundschule zu bauen.

 

Eine zweite Grundschule für Lerchenfeld löst Probleme auch an anderen Grundschulen in Freising und schafft Platz für Wohnbebauung an der Finkenstraße!   Mehr hier ...

Ernst Berg

Antrag auf Verkehrsentlastung durch "Südostring" in Lerchenfeld

"Rot" steht für den vorgeschlagenen "Südostring" von der Erdinger Straße bis zur Kepserstraße.

Die Verkehrsbelastung auf dem Südring und durch das Wohngebiet an der Erdinger Straße, der Katharina-Mair-Straße, der Jagdstraße und auch an der Haggerty- und Falkenstraße ist in den letzten Jahren immens angewachsen!

 

Abhilfe und Entlastung schaffen würde ein „echter Südostring“!

 


Vom Lerchenfelder Stadtrat Ernst Berg ging deswegen ein Antrag an die Stadtverwaltung zur Planung dieser Maßnahme in Lerchenfeld

 

Der bestehende Südring im Clemensänger kann beim Aldi ab der Abbiegung zur Erdinger Straße ohne Probleme geradeaus weitergeführt werden – parallel zur Autobahn - dann mit einem Kreisverkehr über die Moosstraße bis zur Kepserstraße kurz vor Texas Instruments.

Dort ein großer Kreisverkehr mit Abzweigung zu den Parkplätzen von TI für deren Mitarbeiter, danach Einschleifung auf die Kepserstraße, um dann rechts weiter in die Haggertystraße bis vor zur Isarstraße fahren zu können.

Ideal wäre beim Kreisverkehr allerdings zusätzlich auch eine Anbindung an die B11 – sowohl in Richtung Autobahn als auch in Richtung Moosburg, z.B. mit einer Ampel-Lösung wie bei der „Kaufland-Kreuzung“ !

 

Schnelle und einfache Linderung jetzt sofort:

 

30er-Zone nachts von 22 bis 6 Uhr von der Isarstraße über die Haggertystraße bis vor zur Erdinger Straße und vor allem ein LKW-Durchfahrtsverbot !  Anliefern soll natürlich erlaubt sein!    

1.3.14 - be

 

Freie Wähler kämpfen weiter gegen 3. Startbahn

Freising, 26.2.14 - Gut besuchte Diskussionsveranstaltung der Freien Wähler am 25. Februar in Attaching zum Startbahn-Urteil. Die wichtigste Nachricht kam vom Landratskandidaten Rainer Schneider: Die Schutzgemeinschaft wird die Privatkläger weiter finanziell unterstützen, wenn es darum geht, ein Revisionsverfahren zu erreichen: "Ich hoffe, dass sich möglichst alle Mitglieds-Kommunen beteiligen! Neben der juristischen Auseinandersetzung müssen wir den politischen Druck noch erhöhen, vielleicht überlegt es sich die CSU-Regierung nach der Wahl ja nochmal anders mit der dritten Startbahn...."

Neue Schule im Steinpark wird nun doch "Grund- und Mittelschule"

Die Weichen beim Schulneubau im Steinpark wurden nun nach etlichen Monaten mit Anträgen und Prüfungen doch neu gestellt und die Sprengeländerung wieder zurückgenommen. Dieser Beschluss wurde im Kulturausschuss am 5.11.13 einstimmig gefasst. Die Paul-Gerhardt-Schule und die Neustifter Schule am Sternplatz bleiben weiterhin als Grund-und Mittelschule bestehen.

Freut mich aber ganz besonders, dass ich den "Anstoß" zu diesem Sinneswandel im Kulturausschuss geben durfte. Hoffe nun, dass es schnell weiter geht mit Planungen, Genehmigungen usw. 5 bis 6 Jahre bis zum Umzug wird´s aber wohl doch dauern ...

 

Mehr Infos zum beantragten Schulkonzept hier...     

- Stadtrat Ernst Berg -

JA zur Westtangente!

Quelle: Stadt Freising

23.11.13 (be) - Stadtrat fasst den Projektbeschluss zum Bau der Westtangente!

 

 

...  weiter geht´s hier ...

Freie Wähler sammeln Unterschriften für die Zulassung des Volksbegehren "Ja zur Wahlfreiheit zwischen dem G8 und G9" und für die Petition "Nein zur Liberalisierung des Trinkwassers"

Manfred Pointner, Benno Zierer und Vorsitzender Robert Weller

16.06.13 (rw) - Am Samstag sammelten wir ca. 100 Unterschriften für eine Petition an den Bundestag zum Thema "Trinkwasserversorgung" und für die Zulassung des Freie Wähler Volksbegehrens JA zur Wahlfreiheit zwischen G9 und G8 in Bayern.

 

Damit unsere Wasserversorung in den Händen der Städten und Gemeinden bleibt, haben wir ausßerdem Unterschriften für eine Petition an den Bundestag gesammelt. Wir sagen: "NEIN zur Liberaliserung der Trinkswasserversorung!"  ... hier geht´s weiter ...

 

Weitere Infos zum Thema Trinkwasser können Sie aus unserem Artikel vom 31.05.2013 entnehmen.

 - Vorsitzender Robert Weller -

NEIN zur Liberalisierung der Trinkwasserversorgung

Unterschriftenaktion der Freien Wähler Bayern e.V.

 

31.05.13 (rw) -  Die Trink-wasserversorgung muss in der Hand von Städten und Gemeinden bleiben!  Die EU plant die Liberalisierung unserer Trinkwasserversorgung.   

-   Das muss verhindert werden!

 

Weiter geht´s hier ....

 

Unterstützen Sie die Aktion der FREIEN WÄHLER mit ihrer Unterschrift!  

"Korbinianskreuzung" muss entschärft werden! FW stellen hierzu Antrag

30.1.13 (rs) - Verkehrsunfälle sind vorprogrammiert und passieren bei der Korbiniansapotheke immer wieder, insbesondere mit Radfahrern!

Daher ein Antrag der Freien Wähler an den OB und den Stadtrat:

 

Um die Verkehrssituation hier zu entschärfen, schlage ich vor, dass man den Verkehr dadurch schon einmal verringert, indem man den Autofahrern die von der östlichen Landshuter Straße kommen, die Möglichkeit gibt, in die Kölblstraße links abzubiegen um in die Dr.-von-Daller-Straße zu gelangen.

 

Meine zweite Bitte ist, dass man Verkehrs-Fachleute beauftragt, den gesamten Kreuzungsbereich zu überplanen, Radwege einzurichten um für alle Verkehrsteilnehmer eine bessere und sicherere Verkehrs-Situation zu schaffen.

 

Mehr Infos hier ...

- Stadträtin Rita Schwaiger -

Infoveranstaltung zum Thema: "Wie schütze ich mich vor Einbrüchen?"

von links: Landtagskandidat Benno Zierer, Kriminalhauptkommisar Johann Radlmaier, Vorsitzender Robert Weller

 

30.1.13 (rw) - Wie man sich vor ungebetenen Einbrechern schützen kann, erläuterte Johann Radlmaier von der Kriminalpolizeiinspektion Erding am Dienstag, 22. Januar um 19.30 Uhr im Freisinger Hofbrauhauskeller auf Einladung unseres Vorsitzenden Robert Weller.

 

... mehr in einem Bericht von Stadrätin Rita Schwaiger 



Startschuss für seniorenpolitisches Gesamtkonzept

Befragung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Freising ab 55

 

20.10.12 - In den nächsten Tagen geht den Freisinger Bürgerinnen und Bürgern ab dem 55. Lebensjahr ein Fragebogen der Stadt Freising zu. Er dient der Entwicklung eines Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes der Stadt und ermittelt die Bedürfnisse älterer Menschen im Bereich ihrer Lebens- und Wohnsituation.

 

...mehr dazu hier ...

 Rita Schwaiger, Sozialreferentin in der Stadt Freising