Programm Teil 4: Umwelt, Energie und Bürgerbeteiligung

Umwelt und Energie

Die wertvollen Naturräume in und um Freising müssen bewahrt werden, damit sie den Bürgern weiterhin als Naherholungsgebiete zur Verfügung stehen – ob für einen Spaziergang durch das Moos oder eine Radtour durch den Freisinger Forst. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Freisinger Moos, das klimaschädliche Gase bindet, einen natürlichen Hochwasserschutz darstellt und Lebensraum für zahlreiche Wiesenbrüter ist.

 

  • Im Freisinger Moos muss ein qualitätvoller Biotopverbund aufgebaut werden.
  • Die Stadt soll vorrangig Ausgleichsflächen im Moos erwerben, die mageren Böden dort müssen extensiv bewirtschaftet werden, auch zum Schutz der Wiesenbrüter.
  • Intensivere Zusammenarbeit mit den Landwirten im Bereich des Trinkwassereinzugsgebietes.

 

Freising soll sich um die Ausrichtung der „kleinen Landesgartenschau“ im Jahr 2021 bewerben. Als Gelände dafür bietet sich das Areal vom Veitshof bis zum Fürstendamm an, das dadurch zu einem „echten Stadtpark“ aufgewertet würde.

 

Das Hochwasser im Juni 2013 hat Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Mit einem einfach umzusetzenden Maßnahmenpaket kann Vorsorge getroffen werden, damit nicht schon bald ein weiteres „Jahrhunderthochwasser“ droht.

 

  • Mit einer Bachauskehr muss die Moosach von Wasserpflanzen und Schlick befreit werden, um den Regelquerschnitt des Gewässers zu vergrößern.
  • Ein großes Rückhaltebecken am Thalhauser Graben lässt sich mit einfachen baulichen Maßnahmen realisieren.
  • An Wippenhauser und Sünzhauser Graben sind Retentionsflächen ebenfalls möglich.

 

Tierschutz ist eine bedeutsame gesellschaftliche Aufgabe, auch die Kommunen müssen sich hier engagieren. Die Freien Wähler unterstützen in der Stadt und auf Kreisebene engagiert die Bemühungen des Tierschutzvereins Freising, ein eigenes Tierheim zu bauen. Wenn dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann, wird die Tierauffangstation neben dem Wertstoffhof nicht mehr gebraucht.

 

Die Freien Wähler stehen hinter den Zielen des Freisinger Klimaschutzkonzeptes. Um diese zu erreichen, sind weitere Anstrengungen nötig.

 

  • Durch bessere Information über Förderprogramme die Altbausanierung vorantreiben.
  • Weitere städtische Gebäude energetisch sanieren.
  • Beim Aufstellen von Bebauungsplänen darauf achten, dass sich die Dächer für Photovoltaik- und Solarthermieanlagen eignen.
  • Ausgleichsflächen für den Anbau nachwachsender Rohstoffe nutzen.
  • Elektromobilität fördern, zum Beispiel durch weitere Stromtankstellen für Elektroautos und Ladestationen für E-Bikes.

Bürgerbeteiligung

Transparenz schaffen und Bürgerbeteiligung ermöglichen – das sind wichtige Aufgaben für jede Kommune. Die politischen Entscheidungen, die vor Ort getroffen werden, gehen jeden an. Deshalb müssen die Bürger umfassend informiert werden und die Möglichkeit haben, sich aktiv in Entscheidungsprozesse einzubringen. Das schafft Akzeptanz. Weil der städtische Haushalt die Grundlage aller Entscheidungen ist, schlagen die Freien Wähler vor, einen Bürgerhaushalt einzuführen, der

 

  • die Bürger umfassend über die Finanzlage der Stadt und die Grundlagen des Haushalts informiert.
  • darüber Auskunft gibt, wie sich die Kosten bei großen Bauvorhaben zusammensetzen.
  • den Bürgern die Gelegenheit gibt, selbst Vorschläge zu machen, die bewertet und im optimalen Fall auch umgesetzt werden.
  • einen breit angelegten Diskussionsprozess über Ausgaben, Einnahmen und Einsparmöglichkeiten in Gang setzt.
  • der Verwaltung und dem Stadtrat als Ideenbörse dient.



Bürger und Kommune enger zu verknüpfen, das lässt sich mit dem Instrument der „Bürgermeldung“ erreichen. Über eine Handy-App können Bürger der Stadtverwaltung sofort melden, wenn eine Ampel ausgefallen ist oder die Straßenbeleuchtung nicht mehr funktioniert – dann kann schnell Abhilfe geschaffen werden. Natürlich soll die Bürgermeldung auch per E-Mail oder Telefon möglich sein – wichtig ist, dass dafür eine zentrale Stelle eingerichtet wird, die Benachrichtigungen aufnimmt und weitergibt.

Nächste Termine:

 

 

Europawahl
am Sonntag, 26. Mai
8:00 - 18:00 Uhr
Geben Sie den FW Ihre Stimme!
 

Freie Wähler FS auf Facebook:

Stadtratsfraktion auf Facebook:

Freie Wähler Freising e.V.
Am Vogelsand 9
85354 Freising-Sünzhausen

Vorsitzender:

Robert Weller
weller@fwfreising.de


stellv. Vorsitzender:

Ernst Berg
berg@fwfreising.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Bankverbindung: IBAN: DE85 7003 1000 0000 0109 00 BIC: BHLSDEM1XXX
© 2019 Freie Wähler Freising e.V. - Luftbilder: Copter Company Datenschutzerklärung - Impressum