Verkehr vom Stadtgebiet fernhalten

Wegen „Lab Campus“: FW wollen Flughafen besser an A92 anbinden

Freising (ra, 25.09.19) - Wie viele neue Arbeitsplätze am Flughafen durch die „Airsite West“ und den Technologiepark „Lab Campus“ entstehen, ist noch unklar. Die Freien Wähler Freising sehen die Bauprojekte kritisch und befürchten unter anderem eine zusätzliche Verkehrsbelastung für die Stadt Freising. Die Lösung sehen die FW-Stadträte Robert Weller und Karl-Heinz Freitag in einer besseren Anbindung des Flughafens an die Autobahn A92. Dafür soll sich die Stadtverwaltung bei der Autobahndirektion, Staatlichem Bauamt und beim Verkehrsministerium einsetzen. Einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat haben die Freien Wähler eingebracht. Parallel dazu hat der Stadtrat und Landtagsabgeordnete Benno Zierer in einem Schreiben Bauminister Hans Reichhart um Unterstützung gebeten.

Vorschlag: Ergänzung der fehlenden Fahrtrichtungen an den Anschlussstellen. Grafik: Daniel Beck

Ursprünglich war von rund 16.000 neuen Jobs durch „Airsite West“ und „Lab Campus“ die Rede, mittlerweile spricht die Flughafen GmbH nur noch von 3000. „Zusätzlichen Verkehr wird es auf jeden Fall geben“, befürchtet FW-Stadtrat Robert Weller. Betroffen sein werden vor allem die Anschlussstelle Freising Mitte und in der Folge die B301. Die Folge könnten noch längere Fahrzeugkolonnen und Staus in Richtung Westtangente und Stadt Freising sein. Weller und Mobilitätsreferent Karl-Heinz Freitag schlagen zwei Maßnahmen vor. Am Autobahndreieck Flughafen sollen Autofahrer auch in Richtung Deggendorf auf die A92 fahren können – bislang geht es dort nur in Richtung München. Der Verkehr aus Fahrtrichtung Deggendorf soll den Flughafen ohne den Umweg über die Bundesstraße 301 erreichen können. Die entsprechenden Zufahrten sollen dafür sorgen,  „dass aus dem Autobahndreieck endlich ein echtes Dreieck wird“, wie Weller betont. 

Der zweite Vorschlag betrifft die Bundesstraße 301 und die Anschlussstelle Freising Mitte. Wer von Hallbergmoos oder vom Flughafen kommt, kann dort nicht in Richtung München auf die Autobahn fahren. Diese fehlende Auffahrtsmöglichkeit soll ebenfalls  geschaffen werden. „Andernfalls sehen wir auf die B301 im Bereich zwischen dem Flughafen und der Stadt Freising eine Verkehrsbelastung zukommen, die erhebliche Auswirkungen auf die Westtangente, die Kreisstraßen FS44 und FS45 sowie das innerstädtische Straßen- und Ampelnetz haben wird“, führen Weller und Freitag in ihrem Antrag aus. 

 

Mit den aktuellen Vorgaben des Bundesverkehrswegeplans, der bis 2030 gilt, sind die Vorschläge der FW-Fraktion nicht vereinbar. „Aber man sollte voraus denken und diese Ideen bereits mit einbeziehen“, fordert Robert Weller. Dafür soll sich die Stadt nun bei den Straßenbaubehörden einsetzen. 

Antrag: Lärmschutz A92

Lärmschutz für Lerchenfeld durch Regulierungen auf der A 92 zwischen FS-Ost und FS-Mitte Nächtliche Geschwindigkeitsbeschränkung und neuer Fahrbahnbelag!

Freising (be, 04.08.09) - Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Thalhammer,

 

die Stadtratsfraktion der Freien Wähler Freising weist hiermit auf ein großes Problem für die Bürger Lerchenfelds hin und bittet Sie, den unten formulierten Antrag an die zuständige Stelle weiterzuleiten.

Problem: Insbesondere bei schönsten Wetterlagen im Sommer – in der Regel bei Ostwind - leiden die Bürger Lerchenfelds unter einer unerträglichen Lärmentwicklung abends und vor allem nachts. Hervorgerufen wird dies durch den immer stärker werdenden Autoverkehr auf der A92 auf einem immer schlechter werdenden Fahrbahnbelag aus Beton!

Dadurch ist an ein ruhiges und entspanntes Durchschlafen bei geöffnetem Fenster nicht zu denken. Die Lärmentwicklung von der Autobahn her beginnt in den Sommermonaten meist abends gegen 21 Uhr, wenn die Luft klar wird. Dies gilt nicht nur für die sehr nahe an der Autobahn wohnenden Bürger, sondern für den Großteil der Lerchenfelder Bürger.

Dieses monotone und ständige Rauschen durch Abrollgeräusche auf dem nunmehr bald 30 Jahre alten Betonbelag ist schlimmer als das ebenfalls lärmintensive Starten von Flugzeugen in den Morgenstunden, zumal die Autos (Pkw und immer mehr Lkw) die ganze Nacht hindurch fahren. Teilweise geschieht dies mit hohen Geschwindigkeiten auf einem Fahrbahnbelag, der viele Jahre alt und dementsprechend ramponiert ist.

Die vorhandenen Wände der Photovoltaikanlage bieten dafür natürlich keinerlei Lärmschutz. Im Gegenteil: durch die trichterförmige Ausrichtung der Anlage und die glatte und „harte“ Oberfläche der Module werden die Rollgeräusche erst recht reflektiert und weiter getragen.

All dies gilt nicht für Westwind-Wetterlagen, allerdings auch für Hochdruck-Wetterlagen und Ostwind in den Wintermonaten. Nur ist dies eben nicht so problematisch wie im Sommer, weil die Fenster normalerweise geschlossen sind.

 

Unser Antrag:

1. Als Sofortmaßnahme soll die Geschwindigkeit von 22 Uhr nachts bis 6 Uhr morgens für alle Fahrzeuge zwischen den Anschlussstellen Freising-Ost und Freising-Mitte in beiden Fahrtrichtungen auf maximal 100 km/h festgelegt werden.

2. Zudem soll der Fahrbahnbelag verbessert und durch einen deutlich leiseren „Flüsterbelag“ ersetzt werden.

Nur damit ist gewährleistet, dass die Bürger Lerchenfelds in Zukunft nachts wieder ruhiger und entspannter schlafen können und sich nach Fertigstellung eines neuen Belages auch abends bei mehr Ruhe auf Balkonen und Terrassen aufhalten können.

 

Mit freundlichen Grüßen

für die gesamte Fraktion der Freien Wähler Freising

 

Ernst Berg, Stadtrat  

Richard Grimm, Fraktionsvorsitzender

Nächste Termine:

 

Vorweihnachtliches Treffen mit unseren Wahl-Kandidaten

und Mitgliedern

am Freitag, 13.12.19 ab 17 Uhr 

auf dem Hof von Karl-Heinz Freitag, Feldfahrt, am Ende der  Gartenstraße, Freising

 

Treffen der Stadtrats- und Kreistagskandidaten

am Samstag. 7.12.19

von 11-14 Uhr

im Sportheim des SC Freising

 

Erste Wahlveranstaltung

am Donnerstag,

den 09.01.2020, 19.30 Uhr

im Gasthof Lerner, Vötting

weitere Termine hier 

 

 

Kommunalwahlen
am Sonntag, 15.03.2020
Oberbürgermeister, Stadtrat,
Landrat, Kreistag

Geben Sie den Freien Wählern Ihre Stimme!

 

Freie Wähler FS auf Facebook:

Stadtratsfraktion auf Facebook:

Freie Wähler Freising e.V.
Am Vogelsand 9
85354 Freising-Sünzhausen

Vorsitzender:

Robert Weller
weller@fwfreising.de


stellv. Vorsitzender:

Ernst Berg
berg@fwfreising.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Bankverbindung: IBAN: DE85 7003 1000 0000 0109 00 BIC: BHLSDEM1XXX
© 2019 Freie Wähler Freising e.V. - Luftbilder: Copter Company Datenschutzerklärung - Impressum